Heute ist Jubiläumsgeburtstag: drei Jahre Moltke Markt.

Seit drei Jahren besteht nun schon der Moltkemarkt. Es war der erste Feierabenmarkt in Nordrhein-Westfalen oder vielleicht sogar Deutschland und zeigte sich super erfolgreich.

Auf dem Springerplatz ist seit dem Stadtumbau West 2013 wieder Markt. Dabei wurde ein neues Konzept erprobt: ein Feierabendmarkt jeden Freitag von 16 bis 20 Uhr.Nach drei Jahren kann man sagen, dass der Moltke Markt ein beliebter Treffpunkt der Bochumer am Freitag nachmittag/abends ist. Man kauft und genießt bei einem Glas Wein kleine Naschereien. Viele Sitzplätze und -möglichkeiten laden ein und so an einem schönen Sommer- Frühlings- oder Herbsttag sind einige Hundert Bochumer dort, die sich treffen und reden.

Der Markt wird damit wieder das, was er früher einmal war: der Mittelpunkt zum Kaufen und Treffen.

Der Feierabendmarkt in Bochum - einmalig

no-img
Der Moltke Markt von hoch oben, dem Top des sog. Zentralmassiv, der alte Bunker am Springerplatz.

Mit dem Moltkemarkt brachten die Markthändler ein neues Konzept: viele Marktbesucher schaffen es nicht, am Vormittag auf die Wochenmärkte zu kommen und selbst am Samstag ist das Wochenendprogramm oft so dicht, dass keine Zeit für den Markt verbleibt.

Zudem sind Samstags die Märkte nur bis 13 oder 14 Uhr geöffnet. Manchen Leuten ist das am Samstag zu fürh. Die Städte, man merkt es an den gefüllten Parkhäusern in Bochum, werden erst nach 12 Uhr richtig voll, man nutzt den langen Nachmittag.

So hat der Moltke Markt ein neues Format begründet: Freiags ab 16 Uhr bis 20 Uhr trifft man sich auf dem Marktplatz im Griesenbruch, und das aus ganz Bochum. Die Griesenbrucher sind stolz auf ihren Markt

 

Feierabendmarkt: Kaufen und Naschen

Das Besondere auf dem Moltke Markt ist, dass man dort nicht nur einkaufen kann, sondern die meisten Markthändler bieten auch etwas zum Naschen an: der Schinkenteller mit San Daniele bei Massimo, Antipasti bei Steffen oder die Bio-Bratwurst vom Bentheimer Schwein bei Edles Fleisch. Dazu werden die Gerichte häufig auch mit einem Getränk inklusive angeboten: ein Glas Lugana (dem Trebbiano-Reben-Wein aus der Region vom Gardasee) oder ein Roter aus Frankreich begleitet die Naschparty.

Aktuell sind folgende Sortimente und Händler auf dem Moltke Markt angeboten

Fleisch:

Dirk Kamperhoff

Edles Fleisch

Gemüse und Kartoffeln

Familie Ekin

Brandstätter

Jürgen Sieg (Kartoffeln, Zwiebeln, Eier)

Brot

Schmidtmeier

Oliven und Antipasti/Feinkost

Bramers

Olivenstand

Italienische Käse und Wurstwaren/Feinkost

Massimo Battiston

Feinkost und Käse

Sfeffens

Fisch und Fischfeinkost

Blumen

Gerrit Plaesier

Cahan

Verschiedenes

Polinische Wurstwaren

Türkische Spezialitäten

Götterspeisen: Edles Gebäck und Naschereien

Zwiebeln aus der Bretagne

Kaffeestand Kemper

Häufig sind auch kleinere Stände zu Gast, die nur einmal oder zweimal teilnehmen, um Besonderes anzubieten.

 

Weitere Infos zum Moltke Markt hier:

Die Facebookseite : http://facebook.com/moltkemarkt (Sie brauchen dazu nicht bei Facebook Mitglied zu sein, um die Seite anzusehen)Die Webseite: http://moltkemarkt.de (noch im Aufbau)